Kita Pittiplatsch

Tag der offenen Tür!

Jahresplan

Willkommen in unserer Pittiplatschgruppe!
Unsere Einrichtung befindet sich in Hannover in der Südstadt, etwas versteckt in einem idyllischen Hinterhof.

Über ein freundlich gestaltetes Treppenhaus mit Infowänden und Kinderbildern gelangen wir in die obere Etage – die Pittiplatschgruppe. Vom Flur kommen wir geradewegs in die kleine Garderobe. Dort hat jedes Kind seinen eigenen Haken und sein Fach, welche mit den Fotos der Kinder versehen sind. Weitere Infowände geben Auskunft über das Alltagsgeschehen und Aktivitäten der Gruppe. Zur rechten Seite befinden sich die Gruppenräume, die verschieden aufgeteilt sind.
Im vordern und im angrenzenden kleineren Raum haben wir viel Platz gelassen, damit die Kinder ihre Kreativität und Phantasie ausleben können. In diesem Bereich finden wir den Bedürfnissen der Kinder angepasstes altersgerechtes Spielzeug, darunter eine Puppenecke sowie einen Teppich mit unterschiedlichen Baumaterialien.
Durch die kleineren, aber niedrigen Fenster haben wir einen freien Blick auf unser Außengelände und können das interessante Geschehen im Hof beobachten. Weiterhin gibt es einen Raum mit Stühlen und Tischen und einen Schrank mit Bastel- und Malmaterialien. Da wird gebastelt, gemalt, geknetet und vieles mehr. Ebenso nehmen wir an diesen Tischen unsere Mahlzeiten ein. Drei Fenster lassen großzügig Licht herein.
In der Personalküche liefert eine Außenküche das Essen an und wir halten es in dafür vorgesehenen Behältern warm. Wir bieten Tee und nutzen Ofen und Herd um mit den Kindern auch mal zu kochen oder zu backen.
Im hellen Waschraum besitzt jedes Kind seinen Zahnputzbecher mit einer Zahnbürste. Wie in der Garderobe finden wir hier einen Haken mit den Bildern der Kinder für ihr Handtuch. Für die Windelkinder steht eine Windelauflage und ein Windelfach zur Verfügung.
Auf der linken Seite der Garderobe ist etwas abgelegen vom Geschehen unser Ruhe- bzw. Schlafraum. Zur Mittagszeit entspannen wir uns dort und die Kinder halten ihren Mittagsschlaf.
Nebenan befindet sich ein Mehrzweckraum, er ist ein Rückzugsort unter anderem für die Kleingruppenarbeit.
Eine Mitarbeitertoilette mit einer Dusche, einer Waschmaschine und ein angrenzendes, kleines Büro schließen unsere Führung ab. Nun kennen sie unsere Räumlichkeiten der Kita Schnatterinchen und weiter geht es zu unserer kleinen, aber feinen Freifläche.

Diese liegt genau gegenüber der Einrichtung und ist mit einer altersgerechten Rutsche, einer Schaukel und einem Spielhäschen ausgestattet. Ein großzügiger angelegter Sandkasten und eine Rasenfläche vervollständigen den Außenbereich. Aber wir nutzen nicht nur unser Außengelände, sondern sind viel im Stadtteil unterwegs.
Wir besuchen andere Spielplätze, gehen in den Spielpark Tiefenriede und genießen den nahegelegenen Maschsee.

Die Gruppe wird zurzeit von drei pädagogischen Fachkräften betreut. Davon hat eine Fachkraft eine Zusatzausbildung als „Fachwirt für Gesundheit und Soziales“ sowie im Bereich der Sprachförderung.

Ein Tag bei Pittiplatsch

Um 7.30  – 8.00 Uhr beginnt bei uns der Tag mit dem Frühdienst für die Kinder von berufstätigen Eltern.

Alle Kinder die mit uns gemeinsam in der Einrichtung frühstücken möchten, sollten bis 8.25 Uhr in der Gruppe sein. Jedes Kind wird von unseren Mitarbeitern freundlich begrüßt und je nach Gefühlslage in Empfang genommen. Gemeinsam wird der Tag mit einem kleinen Gedicht o.ä. begonnen. Wir gehen bei Bedarf auf die Toilette und waschen uns die Hände.

Um 8.30 Uhr frühstücken wir alle zusammen. Dabei finden in entspannter Atmosphäre Tischgespräche statt.
Nach dem Frühstück bieten wir den Kindern  – neben ihrer Haupttätigkeit dem Spiel – verschiedene Angebote an, z.B. Mal- , Bastel- und weitere Kreativangebote , Einschülerprojekt oder Verkehrserziehung. Dabei haben die Kinder Gelegenheit sich in den verschiedensten Bereichen auszuprobieren , Erfahrungen zu sammeln , gelerntes Wissen anzuwenden und zu festigen. In einem täglichen Singkreis kommen Kreisspiele zum Einsatz , wird getanzt , gesungen , neues Wissen vermittelt oder über Aktivitäten der Gruppe gemeinsam gesprochen und abgestimmt. Außerdem nutzen wir unseren Spielplatz  oder andere Spielplätze im Stadtteil, gehen auf den Markt oder unternehmen Ausflüge.

Gegen 11.45 Uhr nehmen wir gemeinsam das Mittagessen ein für alle Kinder und Mitarbeiter. Die Kinder helfen beim Tischdecken und wischen im Anschluss die Tische ab.
Wie zu jeder Mahlzeit beginnen wir mit einem Tischspruch. Im Anschluss werden die Zähne geputzt und die Kinder können eine Auszeit im Entspannungsraum bei leiser Musik oder Geschichten nutzen. Die Kleinen legen sich schlafen und können so neue Kraft für den Nachmittag tanken. Die übrigen Kindr genießen diese Zeit bei Mal- oder Bastelaktionen und Tischspielen. Schlafende Kinder werden zum „Kaffeetrinken“ liebevoll geweckt.

Um 14.30 Uhr nehmen wir eine Kleinigkeit zu essen zu uns.

Im Anschluss entscheiden die Kinder gemeinsam wie der Nachmittag gestaltet wird, z.B. Kreis- und Ratespiele. Nach und nach kommen nun die Eltern um ihre Sprößlinge abzuholen.

Von 15.30 – 16.30 Uhr bieten wir für berufstätige Eltern einen Spätdienst an.